18.06.2017 - Nachlese zur Vereinsversammlung vom 17.06.2017

Post date: Jun 18, 2017 7:26:38 AM

Wahlen

Auf der gestrigen Vereinsversammlung wurde ein neuer Vorstand wie folgt gewählt: Vorsitzende: Simone Kahnert / Stellv. Vorsitzender: Andreas Reizig / Schatzmeister: Christian Metzeler / Fachwart Garten: Michael Felgenhauer / Fachwart Bau: Maik Krebs / Schriftführerin: Mandy Gülzow. Der bisherige Vorstand wurde entlastet.

Außerdem wurden einige Änderungen an der Satzung und Finanzordnung beschlossen. Diese Änderungen finden sich jetzt bereits auf der Website.

Neue Umlage

Ein relevanter Diskussionspunkt war die neue Umlage für solche Kosten des Vereines, die der Verein bislang an den Stadtgartenverband bezahlen muss, die jedoch nicht auf die Mitglieder umgelegt wurden. Hier gab es Nachfragen zu der voraussichtlichen Höhe, eine genaue Berechnung stand jedoch noch aus. Die Diskussion wurde vom neuen Schatzmeister zum Anlass genommen, nochmals die tatsächlichen Kosten zu sammeln und zu prüfen. Es ergibt sich aktuell das folgende Bild:

Insgesamt rechnet der Stadtgartenverband neben der Kosten für die Pacht jährlich 3.086,63 Euro an solchen Kosten an den Verein ab, die bislang nicht auf die Mitglieder umgelegt wurden. Das betrifft folgende Posten: Verbandsbeitrag für 147 Parzellen, Grundsteuer A, Solidarbeitrag Straßenreinigung und eine Versicherung. Bei 147 Parzellen ergibt sich daher pro Parzelle eine Umlage von 21 Euro.

Zusätzlich gibt es 3009 Quadratmeter Allgemeinflächen, für die der Verein zwar Pacht bezahlen muss, die jedoch bislang ebenfalls nicht umgelegt wurden. Hieraus ergibt sich eine Umlage von 2,87 Euro je Parzelle. Insgesamt sollte der Verein also 23,87 Euro an Umlage erheben, um all diese Durchreiche-Kosten vollständig zu decken. Da bei der gestrigen Versammlung eine Grenze von 9,99 Euro jährlich an Umlage beschlossen wurde, sind die tatsächlichen Kosten noch nicht gedeckt. Der Verein macht beim aktuellen Stand der Dinge von Einnahmen und Ausgaben jedoch auch keinen Verlust mehr. Es wird also in der nächsten Mitgliederversammlung zu diskutieren bleiben, wie damit künftig umgegangen werden soll. Ein akuter Handlungsbedarf besteht nicht mehr.

Weiteres

Da aufgrund Zeitmangels am Ende der Veranstaltung nicht mehr über anstehende Investitionsprojekte wie den Hauptweg, Erneuerung von Außenzäunen und die Schließanlage gesprochen werden konnte, wurde dies auf die nächste Versammlung verschoben.

Für nicht anwesende Mitglieder der Hinweis: wie üblich können das Protokoll und weitere Dokumente der Versammlung jederzeit auf den Vorstandssitzungen eingesehen werden.